PRAXIS FÜR LOGOPÄDIE & LERNTHERAPIE
TILO ®


WIRKUNGSEBENEN DER TIERGESTÜTZTEN THERAPIE



"Der HUND ist ein BEGLEITER, der uns daran erinnert,

jeden AUGENBLICK zu genießen."

(Marla Lennard)


Emotionaler Bereich


  • Verbesserung der Empathie
  • Verbesserung der emotionale Stabilität
  • Verbesserung der Impulskontrole
  • Steigerung der Frustrationstoleranz
  • Verbesserung von Selbstwertgefühl & Selbstbewusstseins
  • Aufbau von Vertrauen



Funktionell-motorischer Bereich


  • Verbesserung der Grobmotorik
  • Verbesserung der Feinmotorik
  • Verbesserung der Graphmotorik
  • Verbesserung der Kraft & Ausdauer
  • Regualtion von Muskeltonus



Sensomotorisch-perzeptiver Bereich


  • Verbesserung der visuellen, auditiven und taktilen Wahrnehmung
  • Verbesserung der vestibulären und propriozeptiven Wahrneh-mung
  • Verbesserung der Raum-Lage-Orientierung
  • Verbesserung der Körperkoordination
  • Verbesserung des Körperbegriffs & des Körperschema

 


Sprachlich-kommunikativer Bereich

 

  • Verbesserung des Sprachverständnis
  • Verbesserung der Sprechfreude & Kommunikation
  • Verbesserung der Artikualtion
  • Verbesserung des Redeflusses
  • Verbesserung der Grammatik & des Satzbaus
  • Erweiterung des Wortschatzes
  • Verbesserung der Schriftsprache & Literacy


Sozialer Bereich


  • Verbesserung des Kontaktverhalten
  • Erlernen von Regelbewusstsein
  • Verbesserung von Kritikfähigkeit
  • Verbesserung der Selbstkontrolle
  • Verbesserung von Kooperationsverhalten
  • Verbesserung des kommunikativen Verhaltens
  • Verbesserung der Handlungskompetenz



Kognitiver Bereich


  • Verbesserung der Gedächtnisleistung
  • Verbesserung des produktives Denkens
  • Verbesserung der Handlungsplanung
  • Verbesserung der mathematischen Kompetenzen & der Rechenfähigkeit
  • Verbesserung von Konzentration & Reaktion
  • Verbesserung der Merkfähigkeit


"Tiere beeinflussen ...das Therapiegeschehen derart, dass Vertrauen, Sicherheit, Mitteilungs- und Geselligkeits-bedürfnis sowie Motivation und Kooperation positive beeinflusst werden - sie erzeugen ... eine von Wärme, Empathie und Akzeptanz geprägte Therapieatmosphäre." (Prothman, Bienert, Ettrich 2006)